LVM will Sponsoring-Vertrag mit Kittel lösen

bluetongue50b625fda6 Ein Pressesprecher der LVM bestätigte der Zeitung "Die Pferderegion" auf Anfrage, dass man durch zahlreiche Zuschriften verärgerter Reiter vom dem Video erfahren habe, dass seit vergangenen Woche in Reiterkreisen heftig diskutiert wird. Reporter des dänischen Senders EPONA TV hatten Kittel während der Vorbereitungen zum Dressur World Cup in Dänemark gefilmt und die Aufnahmen ins Internet gestellt.

In dem Film ist zu sehen, wie Kittel sein Pferd "Scandic" über so lange Zeit "rollkurt", bis dem Tier eine blau angelaufene Zunge aus dem Maul hängt. Insgesamt, so die Kollegen von EPONA TV, habe Kittel das Tier auf diese Art über gut zwei Stunden geritten. In dieser Zeit war er offensichtlich auch von vielen Zuschauern bemerkt worden, von denen aber niemand eingriff.

Im Gespräch mit der "Pferderegion" zeigte sich der Sprecher der LVM Versicherungen entsetzt über den Vorfall. Die LVM sei "in keiner Weise" mit Kittels Methoden einverstanden und habe ihn unverzüglich kontaktiert, um eine Stellungnahme einzufordern. Diese sei von Kittel auch in schriftlicher Form zugesagt worden. Der Sprecher betonte, dass man Kittel nicht vorverurteilen wolle; gleichwohl bewege sich der Dressurreiter angesichts der recht eindeutigen Aufnahmen "auf sehr dünnem Eis". Es sei daher "sehr wahrscheinlich", dass man den Sponsoring-Vertrag mit dem Reiter kurzfristig auflösen werde.

Nachtrag: Das Magazin „horses & sports“ hat direkt mit Kittel gesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.