Archive for Oktober, 2018

Warum der Tierarzt Einblick in die Behandlungsakte geben muss (Dressur-Studien 04/2018)

Es passiert gar nicht so selten, dass Anrufer in meiner Kanzlei ein auf den ersten Blick profanes Anliegen vortragen: Sie hätten gern Einblick in die Behandlungsunterlagen ihres Pferdes, aber der behandelnde Arzt oder die Klinik sträuben sich. Das passiert nicht nur, aber überwiegend, wenn es Unstimmigkeiten oder offenen Streit über die durchgeführte Behandlung gibt, weil einer Nachweise sucht, während der andere offene Flanken verhindern will. Die Erfahrung sagt auch, dass es meistens keinen echten Zusammenhang mit der Frage gibt, ob überhaupt eine offene Flanke zu finden wäre – allein die Frage nach diesen Unterlagen kann in manchen Fällen schon zu gegenseitigen Vertrauenskrisen führen. Read On…

In a world you can be anything, be kind.
twitter.com/nilsbecker | fb.com/nilsbecker.de

In Kooperation mit Rechtsanwältin Daniela Müller - Tierkanzlei Bielefeld

Diese Website ist auch erreichbar unter den Adressen anwalt-in-bad-honnef.de, bad-honnef-rechtsanwalt.de, rechtsanwalt-aegidienberg.de, rechtsberatung-bad-honnef.de, rechtsanwalt-in-bad-honnef.de, rechtsanwalt-für-pferderecht.de, rechtsanwalt-für-tierrecht.de, rechtsanwalt-tierschutz.de, rechtsberatung-tierrecht.de, aktuelles-tierrecht.de